IM4-Archiver

Archivierung von nahezu allen gängigen Datenbanksystemen.

Weitere Informationen zum IM4-Archiver

Übersicht

Beim Archivieren und Austauschen von strukturierten Daten aus Datenbanksystemen
kann die Problematik auftreten, dass durch technologischen Wandel, wie z.B. Updates
des Datenbanksystems oder der Wechsel in ein anderes Datenbank- oder
Betriebssystem, ein Archiv nicht mehr korrekt gelesen und wiederhergestellt werden
kann.

Dieser Problematik haben wir uns angenommen, und den IM4-Archiver entwickelt.

Funktionen und Features

Sichern einer Datenbank. Wiederherstellen des Archivs in die selbe Datenbank. Wiederherstellen des Archivs in eine andere Datenbank. Wiederherstellen des Archivs in eine Datenbank eines anderen Herstellers. All das ist mit dem IM4-Archiver kein Problem.

Wie funktioniert der Archiver? Für das Erstellen des Archivs wird das datenbankunabhängige Format JSON verwendet. JSON ist ein simples Format zum Austausch von Daten. Es ist weit verbreitet und findet Unterstützung in vielen gängigen Programmiersprachen. Auch viele Datenbanken bieten mittlerweile neben einem XML-Datentyp einen JSON-Datentyp an.
Um nicht nur eine Datenbankunabhängigkeit, sondern ebenfalls eine Betriebssystemunabhängigkeit zu gewährleisten wurde der IM4-Archiver in Java entwickelt. Dadurch ist es möglich, den IM4-Archiver auf jedem Betriebssystem aufzurufen, das eine Java Runtime Environment anbietet.
Zur Kommunikation zwischen dem IM4-Archiver und den Datenbanken wird eine JDBC (Java Database Connectivity) genutzt. 
Der IM4-Archiver beinhaltet die JDBC-Treiber für die folgenden Datenbanken:
  • Db2
  • MSSQL
  • PostgreSQL
  • Oracle
  • SAP HANA
Es ist möglich dem Programmaufruf einen weiteren JDBC-Treiber mitzugeben, um eine Kommunikation mit einer anderen Datenbank zu ermöglichen.
Wichtig: Der IM4-Archiver erstellt beim Befüllen einer Datenbank mit einem von ihm erstellten Archiv keine heterogene Systemkopie. Sollten die Tabellen im Zielsystem noch nicht vorhanden sein, so wird eine grundlegende Tabelle angelegt, ohne jegliche Indices, Schlüssel oder ähnliches. Ziel ist es lediglich die Daten wieder lesen zu können. Sollten die Tabellen im Zielsystem schon vorhanden sein, so befüllt der IM4-Archiver diese mit INSERT Statements.

Voraussetzungen

Sie benötigen lediglich eine JRE (Java Runtime Environment) auf dem System auf dem Sie den IM4-Archiver ausführen möchten.

Nutzen und Vorteile

  • Einfache Bedienung des IM4-Archivers
  • Erstellung von Archiven, die langjährig aufbewahrt und wieder ausgelesen werden können. Dies ist in Hinblick auf gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen von Daten besonders relevant.
  • Wiederherstellen des Archivs auch in Datenbanken von anderen Herstellern möglich

Haben Sie Fragen?

 

© 2018 InfoDesign GmbH. Alle Rechte vorbehalten.     Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Karriere | Sitemap | Team-Viewer

Search