IM4

Automation der Db2 LUW Administration auf Unix 24x7 Betriebsunterstützung.

zum Download

Übersicht

Automation der Db2 LUW Administration auf Unix Systemen im 7x24 Online Betrieb

In SAP Db2 als auch in Db2 Umgebungen mit individuellen Anwendungen
  • werden Offline Wartungszeitfenster immer knapper oder entfallen ganz
  • nimmt die Forderung nach permanent garantierten Antwortzeiten zu
  • steigen Anzahl und Größe der Datenbanken rasant
  • bleibt die Zahl der betreuenden Mitarbeiter jedoch weitgehend konstant
  • fehlt es bei IBM als auch bei SAP an einer unterbrechungsfreien durchgehenden Lösung für die DB Administration während der Online Zeit

Funktionen und Features

IM4 ist eine vollautomatisierte Online Lösung zur Db2 LUW Administration. Sie basiert auf Standard Db2 Möglichkeiten, IBM Utilities und Systemkomponenten sowie zusätzlichen verbindenden und ergänzenden Scripte, und einer ausgefeilten Logik. Vorkonfigurierte Jobschedulerprozeduren sehen eine umfangreiche Parametersteuerung für Ausnahmen, Größenbegrenzungen und unterschiedliche Schemata zu verschiedenen Zeiten vor.

  • Automation zur 7x24 Betriebsunterstützung
    • Reorg, Runstats, Backup
    • Tablecompression - automatisierte Schwellwertprüfung und Aktivierung
    • Recovery
    • Systemprüfungen und Statistik
    • Funktionsüberwachung unter Db2 Steuerung
    • Unterstützung eines Wiederanlauf durch Jobscheduler-Einsatz nach Wahl des Anwenders
    • Einheitliche Funktionen für klassik Db2 LUW und SAP Db2 LUW Systeme
    • Mastersystem als Single Point of Control für die Maintanance der gesamten Db2unix Systemlandschaft anstelle einer unübersichtlichen Vielfalt dezentraler Steuerungen

  • Feinsteuerung für die Statistikerzeugung
    • verschiedene Parametersätze für unterschiedliche Tablespaces
    • parametergesteuertes Änderungsvolumen entscheidet über Runstats
    • Parallelverarbeitung steuerbar
    • verschiedene Zeitfenster möglich
    • Flexible Zeitfenster für Reorganisation im 7x24-Betrieb
    • Unterstützung des INPLACE Reorgs mit Fehlerüberwachung
    • Online Index-Reorganisation
    • Optimierung des Db2 REORGCHK bei Analyse des Speicherbedarfs und des Clusterings
    • Optional: ergänzende Funktionen zur Analyse der Produktionsabläufe, Performance und Tuningmaßnahmen

Voraussetzungen für die Installation

der Online Version (offline Version auf Anfrage)

  • perl dbd/dbi connect für den Datenbankzugriff (perl 5.8 oder höher)
  • Db2 v8.2 oder höher (ADMIN_CMD stored procedure)
  • Vorgefertigte Module für AIX 5.3, Solaris 10, Linux 32/64 Bit SLES10 (Kernel 2.6)
  • Andere UNIXe benötigen einen C-Compiler und Runtime-Umgebung

Vorteile

  • Zentrale Steuerung
    • Maintenance und Sicherungsläufe können koordiniert werden
    • nur eine Quelle für Planungsdaten
    • Durchsatz- und Performancesteigerung gegenüber einer Einzeljobverarbeitung

  • Auswertung der Läufe
    • die zentrale Datenhaltung ermöglicht eine einfache zentrale Auswertung aller Jobs auf allen Systemen
    • Fehlererkennung und -analyse zentral möglich
    • generische Parametersätze erleichtern dem DBA die Einplanung

Organisatorischer Nutzen und TCO Vorteile

Mit dem Einsatz von IM4 profitieren die Anwender sowohl für klassischen Db2LUW Systeme als auch im SAPDb2 Bereich von der regelmäßigen und verlässlichen Db2 Administration. Die Systemperformance bleibt kontinuierlich auf dem bestgepflegtesten Stand und dennoch lässt sich der Mitarbeitereinsatz für die Administration deutlich senken auch wenn Datenbanken in Anzahl und Größe wachsen.

Haben Sie Fragen?

 

© 2018 InfoDesign GmbH. Alle Rechte vorbehalten.     Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Karriere | Sitemap | Team-Viewer

Search